123 Street, NYC, US 0123456789 [email protected]

Weird Science Slots - Play for Free in Your Web Browser

online casino september 2019

Formel eins kanada

formel eins kanada

Juni Er holte sich den Sieg vor Valtteri Bottas im Mercedes und Max Verstappen im Red Bull. Lesen Sie hier nach, wie das FormelRennen verlief. 6. Juli Nach zwei Monaten ohne Sieg will Sebastian Vettel den Großen Preis von Kanada gewinnen. So sehen Sie den Grand Prix heute live im TV. Großer Preis von Kanada: Der Circuit Gilles-Villeneuve in Montreal im Porträt - Länge, Runden, Statstitiken, Luftbild und Rekorde.

Der Niederländer blieb mit 0, Sekunden Rückstand auch nicht weit von den beiden Piloten vor ihm entfernt.

Nach der Pleite in Monaco schlug Verstappen eindrucksvoll zurück: Unsere Rennpace morgen sollte noch besser sein.

Laut Verstappen muss das gegen die haltbareren Ultrasoft-Gummis der silber-roten Konkurrenz aber kein Nachteil sein.

Bei uns hält der Hypersoft sehr ordentlich, auch auf den Longruns. Mal sehen, wie es morgen aussieht. Vettel widersprach seinem Red Bull-Kollegen: Deshalb war ich etwas überrascht, dass Red Bull damit losfahren will.

Ein Verbremser in seiner Q2-Runde sorgte aber dafür, dass sich der Gummi nicht mehr im besten Zustand befindet. Räikkönen verpasste mit einem Fehler in Kurve 2 eine bessere Position.

Monaco-Sieger Ricciardo kommt schon das ganze Wochenende nicht richtig in Schwung. Er kann das Tempo von Teamkollege Max Verstappen einfach nicht mitgehen.

Fernando Alonso konnte immerhin das Teamduell gegen Stoffel Vandoorne für sich entscheiden, was ihm bisher in jedem Rennen gelang.

Pierre Gasly musste schon nach dem ersten Quali-Abschnitt die Koffer packen. Deshalb mussten wir die alte Antriebseinheit aus Monaco einbauen.

Nachdem sein Ferrari-Antrieb im dritten Training unrund lief, versuchten die Mechaniker in der Mittagspause noch schnell alle möglichen Fehlerquellen auszutauschen.

Doch schon beim Versuch die Boxengasse zu verlassen spuckte der Haas eine riesige Rauchfahne. Die Konkurrenz von Ferrari und Mercedes lauerte dahinter in direkter Schlagdistanz.

Die FormelFans können sich auf ein spannendes Qualifying freuen. Bei ganz knappen Abständen im oberen Bereich der Zeitentabelle ist eine Vorhersage für den Kampf um die besten Startplätze kaum möglich.

Im Probelauf hatte Max Verstappen die Nase knapp vorne. Der Niederländer sicherte sich in 1: Allerdings muss befürchtet werden, dass Red Bull im Qualifying wieder ein wenig zurückfällt, wenn die Konkurrenz in den roten und silbernen Autos in den stärksten Motormodus schalten.

In dritten Training belegte das Scuderia-Duo mit 49 bzw. Natürlich darf man auch Mercedes nicht aus den Augen verlieren.

Mercedes schnallte am Samstag erstmals die Hypersoft-Reifen auf. Besonders in der Haarnadel haben wir Probleme. Valtteri Bottas kam trotz der ersten schnellen Runden auf den rosa markierten Gummis nur auf Platz 6.

Wegen eines Verbremsers betrug der Rückstand des Finnen bereits 0, Sekunden. Auch Daniel Ricciardo, der knapp vor Bottas auf Rang 5 landete, kam noch nicht so gut zurecht.

Die Zeiten von Verstappen konnte der Australier nicht mitgehen. Der Rest der Formel 1-Welt ist mehr als eine Sekunde entfernt.

Im bunt gemischten Verfolgerfeld lässt sich noch nicht ausmachen, wer im Qualifying die Nase vorne haben könnte. Mercedes verzichtete am Freitag aber noch auf den Einsatz der schnellen Hypersoft-Reifen.

Doch die Silberpfeile präsentierten sich am Freitagnachmittag 8. Ganz oben auf dem Zeitenmonitor leuchtete stattdessen schon zum zweiten Mal der Name von Max Verstappen auf.

Mit mehr Grip auf der Strecke konnte der Niederländer seine Bestmarke aus der ersten Session noch einmal um gut eine Sekunde drücken. Am nächsten ran an den Red Bull kam Kimi Räikkönen.

Dem Iceman fehlten lediglich 13 Hundertstel auf die Bestzeit. Rechnet man diesen Vorteil heraus, würde sich der Abstand noch weiter reduzieren.

Die Teamkollegen von Verstappen und Räikkönen konnten das Tempo der Schwesterautos nicht ganz mitgehen.

Ein Motorproblem reduzierte das Programm des Monaco-Siegers. Ricciardo wurde am Ende mit 4 Zehntel Rückstand Dritter. Auch Sebastian Vettel konnte das ganze Potenzial seines Ferrari nicht zeigen.

Als er endlich mit den Hypersoft-Reifen auf die Qualifying-Simulation ging, absolvierten viele andere Piloten gerade ihre Longruns. Im Verkehr bekam Vettel keine optimale Runde zusammen.

Am Ende landete er mit fast 8 Zehnteln Rückstand auf Platz 5. Mercedes wurde ebenfalls unter Wert geschlagen.

Mercedess kündigte an, dass man erst im dritten Freien Training den ersten der wertvollen Hypersoft-Sätze aus den Heizdecken holen will.

Hinter den drei Top-Teams präsentierte sich das Mittelfeld bunt gemischt. Nicht optimal lief es dagegen für Renault. Teamkollege Carlos Sainz rutschte nach einem Fahrfehler rückwärts in die Bande und beschädigte sich das Heck.

Der Spanier kam nur auf 9 Runden. Für Vandoorne war die Session nach 14 Runden vorzeitig beendet. Max Verstappen hat sich die erste Trainingsbestzeit des Kanada-Wochenendes gesichert.

Im Freien Training schrieb der Niederländer dann positive Schlagzeilen. Lewis Hamilton auf Rang 2 blieb nur 88 Tausendstel hinter der Bestmarke zurück.

Dabei muss man erwähnen, dass der Weltmeister seine schnelle Runde deutlich früher in der Sitzung fuhr, als der Asphalt noch deutlich staubiger und rutschiger war.

Somit ist der direkte Vergleich schwierig. Sebastian Vettel musste sich zum Auftakt mit dem vierten Platz zufrieden geben. Der Abstand zur Spitze hielt sich mit 0, Sekunden aber noch in Grenzen.

Überraschend stark präsentierte sich McLaren in ersten Training. Dazwischen fuhr Carlos Sainz auf Rang 8. Mit einem Getriebeproblem rollte der Deutsche schon in der ersten halben Stunde aus.

Ricciardo vor Perez vor Ocon, unverändert. Vettel hat in den letzten drei Umläufen jeweils über eine Sekunde auf Ricciardo wettgemacht.

Momentan ist er Siebter. Vorne ist die Geschichte eindeutig, ohne Technik-Trouble wird sich Mercedes über den ersten Doppelsieg der Saison freuen dürfen.

Platz drei aber ist noch nicht ausgefochten. Bei Force India bahnt sich Knatsch an. Ocon meint vielsagend, dass er Ricciardo überholen könnte.

Mit anderen Worten fordert er sein Team auf: Lasst mich mal an Kollege Perez vorbei. Immer heikel in der Formel Vettel an der Box! Auch der Deutsche optiert zur Zwei-Stopp-Strategie.

Alles läuft glatt, für den Schlussspurt sind Ultrasoft-Pneus montiert. Indes knallt Räikkönen die schnellste Runde des Rennens hin.

Vier Autos binnen weniger Meter. Ricciardo, Perez, Ocon und Vettel duellieren sich um die Ränge drei bis sechs. Der Schaden am Unterboden scheint Vettel nicht explizit einzubremsen.

Alonso blockt Strolls Angriff, es geht um Platz elf. Wird Räikkönen von Ferrari als Versuchskaninchen genutzt, um auszuloten, inwiefern sich ein erneuter Stopp lohnt?

Wichtig für den Finnen, weil er dadurch freie Fahrt hat. Keine gute Kunde für Vettel-Fans: Halbzeit in diesem Grand Prix.

Räikkönen rutscht durch, Vettel nicht, Ocon ist Sechster zwischen den Ferraris. So viel zur Für-Bottas-wird-es-easy-Theorie. Nach wie vor hängt der Mercedes-Fahrer hinter dem sensationell auftrumpfenden Ocon auf alten Reifen.

Hülkenberg schnappt sich Alonso und ist Achter, hinter Vettel, der den Spanier ebenfalls auf der Geraden aufschnupfte und nun Räikkönen vor sich hat.

Bottas mit Stopp hat zu Ocon ohne aufgeschlossen, noch trennt die beiden eine Sekunde. Allein sein Reifen-Vorteil dürfte es Bottas nicht allzu schwer machen.

Die Probleme an Vettels zweitem Frontflügel haben sich offenbar erledigt. Eine Erwähnung wert ist nochmals Ocon, der als Zweiter eine überragende Vorstellung liefert.

Die erste kleine Ruhepause in diesem Rennen. So ruhig ist es gar nicht. Interessant, auf der Strecke lag ja Hamilton vorne, was normalerweise die innerbetriebliche Legitimation zum früheren Stopp bietet.

Souveräne Vorstellung vom Briten. Hamilton führt vor Bottas, Ocon! Action pur in Montreal! Eine Runde später klappt es dafür umso leichter.

Vettel jetzt Neunter, sein nächstes Ziel ist der Haas von Magnussen. Vettel ist inzwischen Zehnter und attackiert Stroll. Undankbare Aufgabe, weil der Williams das schnellste Auto auf der Geraden ist.

Auch Ricciardo holt sich frische Reifen, was insofern spannend ist, weil Mercedes nun irgendwie auf den vorher Drittplatzierten reagieren muss.

Räikkönen beim Stopp, er wechselt von Ultra- auf Supersofts, wie Vettel zvuor. Als Siebter kehrt er auf die Piste zurück, vor der Kampfgruppe um Hülkenberg.

Der Deutsche gibt nach, was die einzig vernünftige Aktion ist. Hülkenberg als Zehnter ist derjenige Fahrer, der trotz Boxenstopp am Besten platziert ist.

Rennen wieder freigegeben, Hamilton hat alles im Griff und genügend Puzffer. Stroll greift nach Vandoorne und geht vorbei, zehnter Platz jetzt.

Virtuelles Safety Car also, und Vettel ist Wer diese Reihenfolge erwartet hat: Einige Piloten nutzen das Ganze zu vorgezogenen Reifenwechseln - klar, wer jetzt tauscht, verliert weniger Zeit, weil das Feld parallel weniger Strecke zurücklegen kann.

Sein Wagen hat plötzlich keinen Vortrieb mehr, wütend gestikuliert der Niederländer im Cockpit. Vettel beklagt sich über Funk, dass sich schon wieder ein Element des Frontflügels selbständig gemacht haben soll.

Action in Kanada , nur Hamilton hält sich aus allem raus und beginnt Verstappen zu distanzieren. Wo liegen die Deutschen? Hülkenberg ist Achter, Wehrlein fährt auf P16, Vettel ist Boxenstopp Vettel, der auch die Nase wechseln lässt.

Der Deutsche ist jetzt Letzter - und muss auf seine Fahrkünste sowie die Ferrari-Strategen vertrauen, um den Nachmittag zu retten. Beinahe wäre Kimi in der Mauer gelandet.

Hamilton hat Verstappen im Kreuz, der Red-Bull-Mann versucht's frech vor der letzten Schikane, muss aber zurückstecken und wird dadurch fast Opfer von Bottas.

Vettel hält Platz vier vor Ricciardo und Räikkönen. Hier ist was los! Turbulente Anfangsphase, wir sortieren: Vettels Frontflügel hat wohl etwas abgekriegt, da könnte schon ein ungeplanter Stopp anstehen.

Alle Siegchancen wären damit früh dahin! Hamilton zieht weg, Verstappen löst sich wie vom Katapult beschleunigt aus den Blöcken und übertölpelt Vettel vor der ersten Kurve mit Kontakt zwischen Rad und Flügel.

Auch Bottas quetscht sich am Deutschen vorbei, Räikkönen verliert Plätze, und weiter hinten kracht's: Sainz fliegt ab und rauscht in Massa hinein.

Das Safety Car rückt aus. Vettel ist nur Vierter! Kvyat kommt nicht los, sein guter Es ist windig in Montreal, die Bedingungen könnten eine Rolle spielen.

So sind die Top Ten aufgereiht: Lewis Hamilton Mercedes , 2. Sebastian Vettel Ferrari , 3. Valtteri Bottas Mercedes , 4. Kimi Räikkönen Ferrari , 5.

Max Verstappen Red Bull , 6. Daniel Ricciardo Red Bull , 7. Felipe Massa Williams , 8. Sergio Perez Force India , 9.

Esteban Ocon Force India , AP Lewis Hamilton im Mercedes. Man muss schauen, wenn ein Safety Car kommt. Wir werden das in der jeweiligen Situation Optimale machen.

Seine Piloten Max Verstappen 5. Promis flanieren durchs Feld, logisch.

Formel Eins Kanada Video

Formel 1 Montreal Kanada 1995 Start

kanada formel eins -

Bei 70 Runden macht das insgesamt eine zurückzulegende Länge von , Kilometern. Es wurde auch in der Folge nicht viel besser für Silber. Mechaniker spioniert mitten im Rennen in Ferrari-Box. In der Qualifikation zeigte sich, wie nah die drei führenden Teams beieinander sind. Der Brite erkundigt sich am Funk, warum ihn sein Rennstall so früh an die Box holte. Vettel bleibt problemlos vorne. Der Download ist kostenlos. Niemand gewann so häufig in Kanada wie Michael Schumacher. Falls Sie zum Zeitpunkt des Rennens nicht vor dem Fernseher sitzen können, besteht selbstverständlich die Möglichkeit, das Rennen im Live-Stream online zu verfolgen. Im letzten Jahr gerieten Verstappen und Vettel auf der Strecke aneinander. Doch dann kommen die beiden Rivalen wieder in den Überrundungsverkehr. Vettel mit Pole aber die Konkurrenten sind dran. Bei 70 Runden macht das insgesamt eine zurückzulegende Länge vonKilometern. Denn Räikkönen ist nur 0,8 Sekunden zurück. Mercedes verwendete anders als Ferrari und Red Rohe weihnachten kein Motoren- Upgrade in Montrealweil kurz park inn casino lübeck der Abreise ein Qualitätsproblem am Antrieb festgestellt worden war. Ricciardo wird wohl einige Plätze zurückgestuft wedenda an drakemoon legit Red Bull wohl einzelne Teile ausgetauscht werden müssen. Ricciardo setzt Hamilton unter Druck. Nach dem Rennwochenende können Beste Spielothek in Unterriedern finden Aufzeichnungen nba spieldauer Rennen und Qualifying angesehen werden. Ein Verbremser in seiner Q2-Runde sorgte aber dafür, dass sich der Gummi nicht mehr im besten Zustand befindet. Doch im Qualifying am Samstag 9. Brennpunkte zum Rennen in Montreal: Action in Kanadanur Hamilton hält sich aus allem raus und beginnt Verstappen zu distanzieren. Mal sehen, wie es morgen aussieht. Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein Login Login. Von der Pole Position hätte es vielleicht anders ausgesehen. Über Rang idle heroes casino rewards ist noch lange nicht entschieden. Und Vettels Jubiläumssieg moneybooker endlich perfekt. Sie wollen alle FormelRennen live, ohne Werbeunterbrechung und in voller Länge verfolgen? Sebastian Vettel hat FormelErfolg Nummer 50 perfekt gemacht.

Formel eins kanada -

Ricciardo muss noch zittern, aber Hamilton ist eigentlich nicht nah genug dran. Denn Räikkönen ist nur 0,8 Sekunden zurück. Ricciardo setzt Hamilton unter Druck. Er habe nur zwei Fehler in diesem Jahr gemacht, sagte Verstappen. Tribünenkarten nur für das ganze Wochenende erhältlich. Mehr Fan-Nähe geht nicht. Dabei Beste Spielothek in Gruben finden man erwähnen, dass der Weltmeister seine schnelle Runde deutlich früher Roman Empire Slot Machine Online ᐈ Habanero™ Casino Slots der Sitzung fuhr, als der Asphalt noch deutlich staubiger und rutschiger war. Am Samstag geht es mit dem dritten freien Training weiter, ehe das Qualifying um 19 Uhr live und in voller Länge ausgestrahlt wird. Er kam dem Australier in der Schlussphase tatsächlich nahe, es reichte jedoch nicht mehr. Vettel ist nur Vierter! Dieser Ort bedeutet sehr viel für Ferrari. Im Freien Training schrieb der Niederländer dann positive Schlagzeilen. Valtteri Bottas gratulierte dem Sieger fair: Robert Kubica vor Entscheidung: Hartley wurde für Beste Spielothek in Simmringen finden Scans sogar noch ins Krankenhaus von Montreal geschickt. News-Überblick vom Freitag alle Formel 1 News. Der Brite beschleunigt zu schnell, gerät aufs Gras und kann sein Auto vor der Mauer gerade noch abfangen. Doch weil Hamilton bei der Boxenausfahrt zu schnell beschleunigte, kurz das Heck und damit wichtige Zehntel verlor, blieb Ricciardo nach seinem Stopp eine Runde später vor dem Mercedes -Fahrer. Max Verstappen Ganze Tabelle. Verstappen zieht davon - zumal Hamiltons Heck bei der Boxenausfahrt ausbricht. Gleich geht es in die Einführungsrunde. Ungewöhnliche Urlaubsbeschäftigung Lewis Hamilton sammelt Müll. Monatlich gibt es das Angebot für 7,99 Euro bei monatlicher Zahlweise und Buchung. Mercedes wird so langsam an einen Undercut denken. Vettel macht weiter Tempo. Wir mussten früh rein, weil die Hypersofts so gut wie fertig waren. Red Bull und Ferrari konnten jeweils auf acht Sätze zurückgreifen. Beim Reifenwechsel kühlten die Silberpfeile dann die entsprechende Einheit. Für Hamilton ist es bis hierhin - wie auch schon gestern im Qualifying - ein gebrauchter Tag. Es kommt zur Berührung in der ersten und zweiten Kurve, der Finne setzt sich durch. Die CDU-Generalsekretärin sieht in dem völkerrechtlich nicht bindende Abkommen eine wichtige Verhandlungsgrundlage zwischen Herkunfts- und Zielländern. Verstappen und Hamilton kamen als erste an die Box, und Ricciardo nutzte dies zum Overcut: Aber alles glimpflich ausgegangen. So entwickelte sich das Rennen in der zweiten Hälfte zur Prozession. Die Formel 1 gibt in Suzuka Gas. Beste Spielothek in Sachserhof finden Kurven kurz vor dem Ziel. Der Heppenheimer drehte mehrere schnellste Runden, brachte einige Sekunden zwischen sich und die Verfolger und bot diesen damit keinen Windschatten auf den langen Geraden. Zoff um Beste Spielothek in Hötzhof finden Boy Magnussen — Monatlich gibt es das Angebot für 7,99 Euro bei monatlicher Zahlweise und Buchung. Bitte wählen Sie einen Newsletter aus. Für ihn bleibt es damit vorerst bei sechs Montreal -Siegen - der Kanada-Rekord von Michael Schumacher ist weiterhin einen Erfolg entfernt. Sechsmal hat der Brite schon den Preis gewonnen, zuletzt dreimal Beste Spielothek in Ybbssteinbach finden Folge, nirgendwo sonst war er so erfolgreich. Dahinter kämpfte Hamilton zumindest noch um einen kleinen psychologischen Sieg:

Nur im Rennen gab es im Fürstentum erneut Probleme zu beklagen. Wollen wir hoffen, dass es diesmal auch im Rennen so sein wird. In Kanada jedoch ist ein Ansteuern des Streams möglich, aber nicht einmal nötig.

Beide Trainings werden live im 'normalen' Fernsehen, also im Hauptprogramm des News-Senders, ausgestrahlt. Promis zurück auf die Schulbank", die Formel 1 weicht stattdessen auch am Samstagabend auf n-tv aus.

Das gilt auch für die gewohnte Zusammenfassung des dritten Trainings im Vorlauf. Hintergrund sind hier schlicht Quoten-Erwartungen im hart umkämpften Samstagabendprogramm.

Für die Zuseher in Österreich und der Schweiz geht es im TV insgesamt übrigens komplett weiter wie aus gewohnt. Doch auch hier ändert sich in Kanada einiges.

Wichtig zunächst für die Schweizer: Ähnliches gilt selbst noch für das Qualifying, das der Wiederholung eines drei Jahre alten Krimis weicht.

Hier gibt es am späten Abend mit einer Aufzeichnung zumindest mehr als Highlights. Zudem sind bis zu 24 Kameraperspektiven, darunter alle 20 Onboards, wählbar und frei kombinierbar.

Auch die Pressekonferenzen sind inkludiert bzw. Seit dem Spanien GP ist das Angebot endlich buchbar. Doch das Debüt in Spanien verlief technisch extrem dürftig, erst in Monaco war der Service voll bereit.

Zumindest ein Stück weit Abhilfe für dieses Komplettprogramm: Qualifying und Rennen können also ebenfalls über diese Plattform verfolgt werden.

Auch Re-Live ist im Angebot enthalten. Nach dem Rennwochenende können also Aufzeichnungen von Rennen und Qualifying angesehen werden.

Zusammenfassungen und Highlights liefert darüber hinaus die Formel 1 selbst auf formula. F1 TV Pro, n-tv, ntv. F1 TV Pro; Zusammenfassung: F1 TV Pro, n-tv, tvnow.

Wer viel unterwegs ist, ist mit der komplett überarbeiteten App von Motorsport-Magazin. Formel 1 Kanada Doch die Silberpfeile präsentierten sich am Freitagnachmittag 8.

Ganz oben auf dem Zeitenmonitor leuchtete stattdessen schon zum zweiten Mal der Name von Max Verstappen auf.

Mit mehr Grip auf der Strecke konnte der Niederländer seine Bestmarke aus der ersten Session noch einmal um gut eine Sekunde drücken. Am nächsten ran an den Red Bull kam Kimi Räikkönen.

Dem Iceman fehlten lediglich 13 Hundertstel auf die Bestzeit. Rechnet man diesen Vorteil heraus, würde sich der Abstand noch weiter reduzieren.

Die Teamkollegen von Verstappen und Räikkönen konnten das Tempo der Schwesterautos nicht ganz mitgehen. Ein Motorproblem reduzierte das Programm des Monaco-Siegers.

Ricciardo wurde am Ende mit 4 Zehntel Rückstand Dritter. Auch Sebastian Vettel konnte das ganze Potenzial seines Ferrari nicht zeigen. Als er endlich mit den Hypersoft-Reifen auf die Qualifying-Simulation ging, absolvierten viele andere Piloten gerade ihre Longruns.

Im Verkehr bekam Vettel keine optimale Runde zusammen. Am Ende landete er mit fast 8 Zehnteln Rückstand auf Platz 5. Mercedes wurde ebenfalls unter Wert geschlagen.

Mercedess kündigte an, dass man erst im dritten Freien Training den ersten der wertvollen Hypersoft-Sätze aus den Heizdecken holen will.

Hinter den drei Top-Teams präsentierte sich das Mittelfeld bunt gemischt. Nicht optimal lief es dagegen für Renault.

Teamkollege Carlos Sainz rutschte nach einem Fahrfehler rückwärts in die Bande und beschädigte sich das Heck. Der Spanier kam nur auf 9 Runden.

Für Vandoorne war die Session nach 14 Runden vorzeitig beendet. Max Verstappen hat sich die erste Trainingsbestzeit des Kanada-Wochenendes gesichert.

Im Freien Training schrieb der Niederländer dann positive Schlagzeilen. Lewis Hamilton auf Rang 2 blieb nur 88 Tausendstel hinter der Bestmarke zurück.

Dabei muss man erwähnen, dass der Weltmeister seine schnelle Runde deutlich früher in der Sitzung fuhr, als der Asphalt noch deutlich staubiger und rutschiger war.

Somit ist der direkte Vergleich schwierig. Sebastian Vettel musste sich zum Auftakt mit dem vierten Platz zufrieden geben. Der Abstand zur Spitze hielt sich mit 0, Sekunden aber noch in Grenzen.

Überraschend stark präsentierte sich McLaren in ersten Training. Dazwischen fuhr Carlos Sainz auf Rang 8. Mit einem Getriebeproblem rollte der Deutsche schon in der ersten halben Stunde aus.

Zur Bergung des Renaults wurde die Sitzung für 12 Minuten unterbrochen. Hülkenberg kam nur auf 3 ungezeitete Runden. Wie üblich in Montreal bekamen die Fans auf den gut besetzten Tribünen im ersten Training auch einige Ausrutscher zu sehen.

Wir haben die Bilder vom kuriosen Kanada-Grand-Prix Sebastian Vettel Ferrari 1: Fernando Alonso McLaren Ausfall Lance Stroll Williams Ausfall Brendon Hartley Toro Rosso Ausfall.

Max Verstappen wird mit Hypersoft-Reifen am Start direkt attackieren. Nico Hülkenberg war mal wieder der schnellste Pilot hinter den 3 Top-Teams. Romain Grosjean kam im Qualifying nur wenige Meter weit.

Fahrer Team Q1 Q2 Q3 1. Valtteri Bottas Mercedes 1: Max Verstappen Red Bull 1: Lewis Hamilton Mercedes 1: Kimi Räikkönen Ferrari 1: Daniel Ricciardo Red Bull 1: Nico Hülkenberg Renault 1: Esteban Ocon Force India 1: Carlos Sainz Renault 1: Sergio Perez Force India 1: Kevin Magnussen HaasF1 1: Brendon Hartley Toro Rosso 1: Charles Leclerc Sauber 1: Fernando Alonso McLaren 1: Stoffel Vandoorne McLaren 1: Pierre Gasly Toro Rosso 1: Lance Stroll Williams 1: Sergey Sirotkin Williams 1: Marcus Ericsson Sauber 1: Romain Grosjean HaasF1 ohne Zeit.

Mercedes fuhr am Freitag nur mit Ultrasoft und Supersoft. Carlos Sainz krachte rückwärts in die Mauer.

Hülkenberg rollte schon nach 3 Runden aus.

Have any Question or Comment?

0 comments on “Formel eins kanada

Mazugis

You are not right. I am assured. I suggest it to discuss.

Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *